So schön kann Tango sein – Isabelle Rune und Santiago Hernandez

Dem Tango wird ja landläufig nachgesagt, er sei „tragisch“. Das kann er sein, denn die Tragik gehört zu ihm, wie zu uns oder überhaupt allem. Tango ist aber in erster Linie schön – zu hören und zu tanzen, – mit so viel Leidenschaft und Hingabe…

Als „Beweis“ habe ich Euch ein Tango-Video von Isabelle Rune und Santiago Hernandez heraus gesucht – besser gesagt, ich habe es gefunden, als ich über diese beiden Tänzer etwas geschrieben habe. Das Video ist viel zu schade, als im Nirvana der youtube-Videos versteckt zu sein!

Isabelle Rune und Santiago Hernandez sind ausgebildete Ballett-Tänzer, was man im Video sieht, finde ich. Isabelle Rune war zudem an der Oper in Göteborg und der Staatsoper Berlin als Tänzerin engagiert – wenn es eines „Qualifikationsnachweises“ bedarf. Santiago Hernandez war ebenso an verschiedenen Theatern und internationalen Dance Companys engagiert und als Tango-Lehrer schon in Japan und den USA. Mehr über die beiden Tänzer erfahrt Ihr, wenn Ihr dem Link oben folgt.

Natürlich trägt zur Wirkung des Videos auch die Musik bei. Der Titel heißt „Otra Luna“ und ist auf der ersten Narcotango-CD erschienen (siehe amazon-Link). Davon gibt es inzwischen 2 Nachfolger, die aber nicht die Romantik der ersten CD in gleichem Maße fortsetzen.

Wenn dieses Video nicht Lust auf Tango macht… – oder Ihr danach noch Lust auf mehr habt, dann schaut in die Rubrik Tango-Video auf Salsango!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.