Bobby Farrell von Boney M gestorben

Bobby Farell ist tot! Das ist ein Ereignis, dass ich als alter „Disco-Hase“ natürlich nicht unkommentiert lassen kann, hat mich Boney M doch als Party-Beigabe viele Jahre begleitet, auch wenn diese Musik nicht zu denen gehört, die ich mir außerhalb einer Fete (ja, so hieß das damals!) anhöre oder angehört habe. War ja auch nicht nötig, bei meinen umfangreichen Ausflügen in die Welt der Discjockeys, was heute ja auch niemand mehr sagt – oder Schallplattenunterhalter, wie der offizielle Sprachjargon meinte. Boney M war lange Zeit immer eine gute Wahl, wenn man mal nicht weiter wusste (was man als nächstes spielen sollte).

Sogar an Kuschel-Einlagen (Elute) kann ich mich erinnern. Und für die berühmten Maxi-Versions war Frank Farians Disco-Pop natürlich bestens geeignet, was der Band auch unzählige Coverversionen einbrachte, von denen sie übrigens selbst viele auf den Markt brachte, denn Farian war sich oft nicht zu fein, eine erfolgreiche oder erfolgversprechende Melodie ins Discokleid zu stecken und Boney M drauf zu schreiben. Warum auch nicht! Gut nachgemacht ist schließlich besser, als schlecht selbst gemacht.

Und Boney M gehörte auch nie zu den Pop-Gruppen, denen ich äußerlich irgend etwas abgewinnen konnte, schon gar nicht den eigentümlichen und oft ungelenk wirkenden Tanz-Einlagen von Bobby Farrell.

Daddy Cool blieb dann auch mein Favorit über die Jahre, auch wenn ich mich an Rasputin & Co. erinnern kann und sicher mehr als eine Boney M – CD im Schrank habe…

Apropo: Eine fast vollständige Zusammenstellung der Hits im findet Ihr links. Rechts sind insgesamt 3 CD’s mit selteneren Versionen und s.g. Maxis. Alle Angebote sind als CD und als mp3-Download verfügbar, zu dass Ihr Euch auch heraus suchen könnt, was Ihr dann möchtet.

Hier ein altes Daddy Cool – Video, das ich vorhin gefunden habe:

Lustiges aus dem Schweizer Parlament – Lachanfall von Hans Rudof Merz

Lange nicht mehr so herzhaft gelacht… Hans Rudolf Merz, Finanzminister der Schweiz, muss selbst so herzlaft lachen über die Eskapaden seiner Beamten, dass er kaum in der Lage ist, die ernstgemeinte Anfrage im Schweizerischen Parlament „ordentlich“ vorzutragen. Ich habe selbst lange nicht mehr so gelacht beim schauen eines Videos.

Viel Spaß! Ruhig mehrmals schauen :-), wird immer besser…. Wer dann noch nicht genug hat, schaut sich hier nochmal den Lachanfall der Braut dereinst auf ihrer Hochzeit an! Auch sehr schön!