Karneval 2012 in Berlin – Es geht eine Träne auf Reisen

2012 Karneval in Berlin zu feiern, ist entgegen allen Erwartungen nicht leichter geworden für mich. Und so geht eine Träne auf Reisen…

Während fast ganz Rheinland und andere Regionen in Deutschland im Ausnahmezustand feiern und Fernsehsender das normale Sendeprogramm aussetzen, weiß ich noch nicht mal, wohin ich heute, zu Weiberfastnacht, Karneval feiern gehe. Oder am Rosenmontag? Und so überkommt mich eher die traurige Seite des Karnevals, die er ja auch hat. Soll ich das vielleicht wenigstens feiern? Es gibt so wunderbar traurige Lieder im Karneval…

Letztes Jahr hatte ich mich bemüht, ein paar Karnevalisten zusammen zu trommeln. Doch ach und je: Wenn Du nicht an allem dran bleibst und nicht stets neues Holz auf’s Feuer legst, erlischt es irgendwann. Von allein tut sich nix. Das ist auch bzgl. des Karnevals nicht anders…

2 treue Mitstreiter fanden sich! Der eine oder andere wäre sich dazu gekommen, wenn es dann etwas mehr Interesse von dritter Seite gegeben hätte. Von dritter Seite meint, von der, wo man hätte Karneval feiern können. Aber, eine Kneipe zu überzeugen, Karneval zu feiern, ist wie einen Jäger zum Jagen zu tragen…

Einen kleinen Lichtblick gibt es. Morgen, also Freitag, kann ich im Garbaty Karneval feiern. Die nennen den Karneval zwar Fasching. aber besser als nichts. Vielleicht sehen wir uns ja?

Ich lass mir den Spaß nicht nehmen und den Optimismus nicht vergällen, auch wenn vielleicht diesmal die karnevalistische Traurigkeit überwiegt!

Alaaf!

PS: Und Rosenmontag? Einer eine Idee?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.